Sonntag, 19. Mai 2013

Graffiti Moon

Seitenanzahl: 256
Verlag: Carlsen
Gebundenes Buch: 16,90€
Autor: Cath Crowley

 Einzelband












Kurzbeschreibung
 
Lucys Herz gehört Shadow, dem geheimnisvollen Graffiti-Künstler, dessen Werke über die ganz Stadt verteilt sind – dabei hat sie ihn noch nie gesehen! Irgendwo da draußen streicht er herum und sprüht Leben an die grauen Wände und sein Freund Poet verfasst die Gedichte dazu. Als der seltsame Ed Lucy verspricht, sie Shadow vorzustellen, folgt sie ihm durch die Nacht, von Party zu Party, von Graffiti zu Graffiti. Und diese eine Nacht ändert alles, denn auch Ed hat ein Geheimnis, auf das Lucy nie gekommen wäre …

Wie finde ich das Cover?

Ich finde das Cover sieht sehr schön aus und mal kein Mädchengesicht, jedenfalls nicht direkt. Dass orange und schwarz gut zusammen passt, hätte ich bevor ich das Cover sah nicht gedacht, aber was ich  noch sehr schön finde, ist dass das Verlagslogo auch gut in das Bild passt. 
Wobei ich sowieso nicht ganz nachvollziehen kann, warum jeder Verlag sein Logo in das Hauptmerkmal des Buches pressen muss. Okay schon, die wollen dass man sofort weiß aus welchem Verlag das ist, aber könnten die anderen es nicht farblich passend zum Cover machen, sowie hier?

Wie ist meine Meinung?

Leute die mehr auf Action, Spannung und Geheimnisse stehen sind bei diesem Buch definitiv falsch beraten, denn eines der eben aufgezählten Sachen gibt es so gut wie gar nicht.
Dafür ist das Buch feinfühliger und erzählt vom Leben, welches nicht immer perfekt läuft und zeigt dass nicht alles verloren ist, solange man nur dafür kämpft.

Das Buch klang sehr interessant und anhand der Kurzbeschreibung kann man sich denken bzw. weiß man schon wer Shadow ist, was dann auch dazu führt, dass da von Anfang an keine Spannungskurve zu finden ist im eigentlichen Sinne. Und im Buch wird das auch ganz schnell gelüftet, weshalb es nicht oft Überraschungsmomente gab.

Ich war ganz überrascht, als ich herausgefunden habe, dass die ganze Haupthandlung in einer einzigen Nacht passiert, da man Charaktere in so einer kurzen Zeit normalerweise nicht gut kennen lernt, aber durch die vielen Erinnerungen von den beiden Hauptprotagonisten weiß man über ihre Vergangenheit Bescheid.

Wenn der Begriff "Kunst" irgendwo fällt, denkt man normalerweise nur an das Malen oder Zeichnen, aber nicht so hier. Es geht hier nicht nur um Graffiti als Kunst, sondern auch um viele andere Kunstarten, sei es das schreiben, malen oder was weiß ich. Das gerät leider oftmals in Vergessenheit.

Lucy und Ed sind die Protagonisten in diesem Buch und bei ihnen dachte ich nicht daran, dass sie die Helden sind, sondern ganz normale, durchschnittliche Teenager mit Probleme die in ihrem Alter normal sind. Da gab es keine Bekämpfung gegen eine Bedrohung oder die Welt retten, wie es in vielen Büchern, die ich lese der Fall ist, was aber auch daran liegt, dass "Graffiti Moon" 'nur' ein Jugendbuch ist und kein bisschen Fantasy beinhaltet.

Ich habe mit den beiden mitgefühlt, konnte sie verstehen und habe darauf hingefiebert, dass sie endlich erkennen, dass sie zusammen gehören.
Auch wenn es komisch klingt und ihr denken werdet "Das ist doch wahrscheinlich wieder diese Kacke mit Liebe auf den ersten Blick", weil das Buch nur in einer Nacht spielt, aber nein, so was wie Liebe auf den ersten Blick ist das hier auf jeden Fall nicht! Das hier ist keine 0815 Liebesgeschichte, nein das hier ist eine authentische, die es nirgendwo nochmal zu finden geben wird.

Fazit

Ein sehr authentische Liebesgeschichte die keineswegs 0815 ist, mit der man mitfühlt und einfach nur hofft, dass alles gut wird.
In dem Buch geht es nicht nur um die Liebesgeschichte, sondern auch um verschiedene Arten von Kunst und das wirkliche Leben wird hier behandelt.
Das einzige was mich gestört hat, war dass manche Szenen von zweimal erzählt wurden, einmal von Eds und ein mal von Lucys Sicht aus, was manchmal doch anstrengend war.
Spannung und Actionliebhaber sollten aber die Finger von "Graffiti Moon" lassen, alle anderen sollten unbedingt mal ein Blick in das Buch werden.

Bewertung

☺☺☺☺☺+☺







Kommentare:

  1. Das klingt wirklich toll, mal wieder eine authentische, schöne Lovestory :)

    LG, Fina

    P.S. Ich werde den nächsten ein bisschen mehr strukturieren, damit es übersichtlicher ist ^^

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich mag ich ja Lovestories... aber irgendetwas sagt mir das ich dieses Buch wahrscheinlich nicht mögen werden... warum auch immer... Aber eine sehr schöne Rezi May ;) Man merkt echt das du dich immer weiter entwickelt hast, was das schreiben angeht!

    Liebe Grüße
    Yoshi :)

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich tatsächlich nach einer reinen Liebesgeschichte an, die mir gefallen könnte :) Das Cover erinnert mich ziemlich an zwei an einem Tag, obwohl es bis auf die zwei Gesichter und das bisschen orange nichts gemeinsam hat^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo du's sagst, doch die Cover sehen sich vom Grundriss her ähnlich ^^

      Löschen
    2. Ob das wohl ne bewusste Anspielung ist? Wer weiß :D

      Löschen
  4. Hach, da klingt ja echt toll :) Bis jetzt stand ich dem Buch ja noch recht skeptisch gegenüber,aber du hast mich jetzt überzeugt, dass ich es unbedingt lesen muss :D Und so ein Cover hat man ja auch gerne im Regal^^

    LG <3

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)