Samstag, 9. März 2013

Tanz der Engel

Seitenanzahl: 527
Verlag: Aufbau Verlag
Taschenbuch: 12,99€
Autor: Jessica&Diana Itterheim
ISBN: 978-3-7466-2911-7

Reihe (Trilogie 2/3)

1. Schloss der Engel
2. Tanz der Engel
3. Fluch der Engel







Kurzbeschreibung 

Gefährliche Wege eines Engels

Alles hätte so schön werden können. Die fast siebzehnjährige Lynn ist überglücklich, dass Christopher Schüler bei ihr im Schlossinternat wird. Doch Christopher, einer der sieben Racheengel, unterläuft bei der Auswahl des neuen Mitglieds des Zirkels ein folgenschwerer Fehler, der ihn zwingt, in die Welt der Engel zurückzukehren. Lynn ahnt, wo sie ihn finden kann, doch der Weg zu Christopher ist ihr verwehrt. Sie plant, ihren Schutzengel herauszufordern, doch anstatt der erhofften Hilfe, erhält sie höchste Gefahr.
Lynns Ärger und ihr zunehmendes Misstrauen gegen ihren sadistischen Schutzengel vereinfachen die Pläne von Christophers Widersacher Sanctifer. Getrieben von ihrer Sehnsucht nach Christopher, lässt sich Lynn auf das heimtückische Angebot des dunklen Wächterengels ein. Denn sie ahnt nicht, dass in der Welt der Engel viel mehr als nur Christopher auf sie wartet. Ausgestattet mit einer dämonischen Waffe erkämpft sich Lynn den Zugang ins Schloss der Engel und ist gezwungen, sich dem unberechenbarsten Geschöpf zwischen Himmel und Hölle zu stellen: einem Racheengel in seiner gefährlichsten Form - einem diabolischen Schattenengel.

Die romanische Saga um ein Mädchen und einen Engel, die an tatsächlich existierenden Orten spielt

Wie finde ich das Cover?

Wunderschön!
Im Vergleich zum ersten Band gefällt mir das Cover auch besser, weil das Kleid dunkelroter ist als auf dem ersten Band und diese Mauer die da so dunkel ist dem Buch einen mysteriösen Eindruck verleiht. Und bei diesem Buch kann man auch sagen: Tolles Cover, klasser Inhalt.
Außerdem passt der Titel perfekt zum Buch, wenn auch es nur am Ende passt.
Schön finde ich, dass es am Ende so einen Engel&Dämonen Stammbaum gibt und man so die Ränge sehen kann, nur schwer zu lesen ist das ganze.

Wie ist meine Meinung?

Ich habe den ersten Band "Schloss der Engel" im Dezember gelesen, aber den meisten Teil doch schon wieder vergessen was da alles passiert ist und deswegen fiel mir der Einstieg ins Buch unglaublich schwer.
Wer war wer?
Das wusste ich nicht mehr und ich musste lange in meinem Kopf kramen um zu wissen was für eine Rolle derjenige gespielt hat und das ist mir nicht immer gelungen.
Am Anfang findet man sich im Internat in der menschlichen Welt wieder, aber es dauert nicht lange und schon kommen gewisse Konflikte auf, die das Buch für mich interessanter gestalten.
Nach dem Lesen vom zweiten Band merkt man, dass der erste Band eher nur eine zähe Einleitung ist und der zweite erst die richtige Grundidee verrät, welche für mich sehr überraschend kam, denn  diesen Gedankengang habe ich nie gehabt und Lynns Charakter lässt solche Vermutungen auch nicht zu. Man erfährt hier nämlich ihre "Bestimmung" die schon im ersten Band festgelegt wurde, ohne dass der Leser etwas davon wusste. Na dass nenne ich eine gute Storyline von den Autorinnen und diese Sache hat mich sehr gefesselt, dass ich wissen wollte wie es mit Lynn und Co. weiter geht und konnte deshalb nur schwer das Buch weglegen.
Spannung war durchgehend aufzufinden, weil man wusste, dass die Bombe irgendwann noch platzten wird nur fragt ich wann und wie Lynn reagieren wird. Besonders zu Ende hin nimmt der Spannungsbogen noch eine Kurve nach oben, weil eine Sache passiert, die es eigentlich nicht geben sollte und man sich fragt, ob Lynn es schaffen wird oder nicht.
Lynn beginnt sich langsam sehr wechselhaft zu benehmen, okay sie hat sich im ersten Band schon ein wechselhaft benommen, aber hier fällt es sehr auf und das merkt sie auch. Aber diese Wechselhaftigkeit hat einen bestimmten Grund, den man während dem Lesen noch herausfinden wird, was ihr Verhalten dann auch entschuldigt - ansonsten hätte ich ihr Benehmen echt nicht verstehen können.
Was mir aber total gefällt, ist ihre Entwicklung von der kleinen Heulsuse zu einer starken Autorität, die einem Angst und Schrecken einjagen kann.
Leider reagiert sie auch hier wieder an Stellen total naiv und ich hätte ihr gerne den Kopf eingeschlagen.
Ein Charakter den ich im ersten Band total lieb gewonnen habe, bekommt hier eine größere Rolle zugeteilt. Ich spreche von Aron, Lynns (ehemaliger?) Schutzengel.
Er bekommt hier eine Lehrer Rolle und er soll ihr alles beibringen, was wichtig ist, dabei geht er nicht unbedingt sanft mit ihr um.
Was mir an ihm und ihr gefällt, ist diese Freundschaft, die sich zwischen ihnen entwickelt, denn sie können sich beide eigentlich gar nicht ausstehen (nach Lynns Meinung zu Beginn), aber sie lernen sich gegenseitig zu schätzen.
Christopher ist so ein Charakter für sich, er sieht gut aus ist charmant, eben das totale Klischee, aber nur am Anfang, denn man lernt hier auch seine schlechte Seite kennen, die ihm und Lynn auch zu schaffen machte. Er ist sozusagen Lynns Ancker, der sie festhält - ich sehe nämlich keinen Grund für sie ansonsten länger zu bleiben und all diese schrecklichen Sachen über sich ergehen zu lassen.
Das Ende endet mit einem Cliffhanger, der einem erstmal total überrascht zurücklässt und man sich fragt: Wie ist das möglich?

Fazit

Ein zweiter Band, der den wahren Grundkern der Reihe offenbart und seine Leser fassungslos zurücklässt. Man lernt Lynn besser zu verstehen und weiß jetzt was es mir ihrer Wechselkeit ihrer Gefühle auf sich hat und allgemein ist das Buch hier mysteriöser und der Hauptkern liegt bei den Charakterenwicklungen und fokussiert sich nicht mehr so stark auf Christophers und Lynns Beziehung, die aber noch immer eine große Rolle einnimmt.
Insgesamt konnte mich das Buch um einiges mehr fesseln als seinen Vorgänger und überraschte mich mehr, im positiven Sinne.

Bewertung

☺☺☺☺☺




Kommentare:

  1. Okay jetzt bin ich wirklich überrascht, dass es dir so gut gefällt bei dem ersten Band , achte kich Lynns verhalten fuchsteufelswild.

    Jetzt bin ich wirklich gespannt auf das Buch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich kann mich noch an Lynns Verhalten erinnern im ersten Band...
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!

      LG May

      Löschen
  2. Eine Freundin von mir hat den ersten Band gelesen und er hat ihr glaube ich ÜBERHAUPT nicht gefallen :D, weshalb ich ihn mir nicht ausgeliehen habe...

    Na wenn die Fortsetzung so gut ist, sollte ich mir das vielleicht mal überlegen ;),

    liebe Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gut verstehen, warum deine Freundin den ersten Band gar nicht mochte, mir gefiel das Buch aber gut.
      Naja, theoretisch könnte man den ersten Band überspringen und gleich zum zweiten wechseln - auf Lovelybooks gibt es nochmal die wichtigsten Fakten vom ersten Band zusammengefasst.

      LG May

      Löschen
  3. Ich hasse dich May. Natürlich nicht ;D
    Aber ich dachte mit dieser Reihe wäre ich so was von fertig... irgendwie kann ich mir zwar nicht vorstellen, dass sich Lynn *Gänsehaut bekomm* bessern kann, aber das hört sich doch ganz positiv an und der Rest erscheint auch nicht so schlecht.
    Ach Mädel bist du fies, jetzt muss ich mir das mit dem nicht weiter lesen nochmal überlegen :DD Erst die Rezi zu "Göttlich verliebt" und jetzt das xD Mein armer, armer Geldbeutel

    Liebe Grüße,
    Maggi :D

    AntwortenLöschen
  4. Du hast vollkommen recht mit deiner Meinung und es ist nichts daran falsch, mainstream zu sein - aber ich finde eben, dass dadurch unbekannte, grandiose Bücher untergehen ... Und das ist eben sehr, sehr traurig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da kann ich dich gut verstehen, besonders die Bücher aus den kleinen Verlagen gehen dadurch verloren.

      LG May

      Löschen
  5. Du wurdest getaggt :}

    http://buecherparadis.blogspot.de/2013/03/themen-tag-wie-stehst-du-zu-gebrauchten.html

    LG Lisa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)