Samstag, 13. September 2014

Salt&Storm Für ewige Zeiten

Seitenanzahl: 448
Verlag: Sauerländer
Gebundene Ausgabe: 16,99€
Reihe: Einzelband
Autor: Kendall Kulper
ISBN-13: 978-3737351003












 Kurzbeschreibung

Avery, bestimmt dazu eine Roe Hexe zu werden und ihre Linie weiterzurühren, wurde ihrer Großmutter entrissen, die ihr all das lehren sollte. Verdammt dazu das Leben zu führen, was ihre Mutter sich als Mädchen immer gewünscht hat, obwohl sie es nicht möchte. Durch einen Fluch aber am Ort gebunden. Da taucht der Fremde Tane auf, der ihr helfen könnte, wenn sie sich auf einen Handel einlässt...

Wie finde ich das Cover?

Die Art vom "gezeichneten" Cover gefällt mir auf dem ersten Blick nicht allzu sehr, aber je öfter ich es sehe, desto mehr mag ich es. Die Wellen mit den kleinen Details finde ich sehr schön, besonders in echt!

Wie ist meine Meinung?

Ich wusste nicht genau worauf ich mich einlassen würde, als ich den Klappentext gelesen habe, aber dachte mir nur so, wieso nicht? Das Buch gehört auf den ersten Blick nicht sofort zu den Büchern, die ich sonst so lese, zum Teil historisch angehaucht, aber manchmal brauche ich auch Abwechslung. Bevor ich begonnen habe das Buch wirklich zu lesen, bin ich noch auf eine Rezension gestoßen, wo ich zum Teil schon vorgewarnt wurde, dass es paar blöde Dinge gibt und ich nicht mit zu hohen Erwartungen herangehen sollte.
Der Anfang war mir zu schleppend und ich fand es schwierig mich in die Geschichte einzufinden, zum Teil auch, weil mir Avery zu fremd wirkte, was sich auch nicht im Laufe geändert hat, dadurch, dass ich auch nicht wirklich was von ihr erfahren habe. Abgesehen davon, dass sie ihre Mutter für die Tat hasst und unbedingt eine Hexe werden möchte und noch paar Kleinigkeiten, die damit zu tun hatten. Mich hat ihre Sturheit auch so genervt, dass sie ihre Fehler nicht einsehen wollte und nicht mal versucht Tatsachen aus anderen Perspektiven zu betrachten. Ihre Mutter wollte nur das beste für sie, mag zwar sein, dass es ihr nicht gefällt, aber dass sie es nicht mal versucht.
Tane ist auch so eine Sache. Über ihn erfährt man auch nur das Nötigste, aber nach kurzer Zeit war da zwischen den beiden die große Liebe, die ich denen nicht abkaufen konnte, weil es von dem einen Moment auf den anderen geschehen ist. Ich dachte ja erstmal ich hätte da was verpasst, aber nein, auf einmal lieben die sich und bla.
Aber die eigentliche Geschichte schreitet ja nicht mal großartig voran, mir hat es Spaß gemacht die beiden einfach so zu begleiten, nur manchmal waren mir die Beschreibungen und alles zu detailliert. Deshalb war es zwischendurch langatmig und ich sogar einige Stellen übersprungen habe. Die Atmosphäre gefiel mir zum Teil auch nicht, weil alles so ungewohnt ist, aber damit hätte ich rechnen sollen, allgemein finde ich es schwierig "historische" Jugendbücher zu finden, die mir gefallen. Zum Ende hin wurde es dramatisch und sehr überraschend, weil auf einmal Wendungen kamen, die mir niemals in den Kopf gekommen wären. Dann kam auch noch der Ausgang vom Buch. Damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet und fand diesen zum Teil blöd, aber andererseits auch gut, weil es sich auf die ganze Sache mit dem Fluch bezogen und am Ende doch alles nach den Regeln gespielt hat.

Fazit

Zum Teil macht es Spaß Avery und Tane auf ihrer Reise zu begleiten, andererseits erfährt man viel zu wenig über die Beiden, weshalb die einem fremd bleiben und das was man erfährt ist nicht unbedingt positiv. Die Beschreibungen sind an manchen Stellen für mich auch zu ausführlich, aber das Ende hat mich echt geschockt und sprachlos zurückgelassen. 
Ich denke wer gerne Hexen und historisch angehauchte Jugendbücher mag, wird Spaß mit der Geschichte haben.

Bewertung

☺☺




Kommentare:

  1. Huhu May! :)
    Damit rutscht Salt&Storm nun endgültig durch meine Wunschliste.
    Ich hab ja schon einige sehr unterschiedliche, aber eher zum Durschnitt tendierenden Rezi's gelesen und naja...so richtig überzeugen konnte mich das Büchlein bis jetzt nicht. Schade.
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :)
    Eine wirklich gelungene Rezension :) Und auch wenn das Buch Höhen und Tiefen haben mag, habe ich das dringende Bedürfnis es lesen zu müssen. Deine Rezension hat mich überzeugt!

    GLG
    Nadine <3

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)