Montag, 13. Januar 2014

Kuss des Tigers

Seitenanzahl: 544
Verlag: Heyne
Gebundenes Buch: 16,99€
Taschenbuch: 8,99€
Autor: Colleen Houck
ISBN (HC): 978-3-453-26773-2
ISBN (TB): 978-3-453-53436-0

Reihe (1/4)
1. Kuss des Tigers
2. Pfad des Tigers
3. Fluch des Tigers
4. Tiger's Destiny (eng.)




 Kurzbeschreibung

Eine Liebe für die Ewigkeit

Nie im Leben hätte die achtzehnjährige Kelsey Hayes gedacht, dass sie einmal nach Indien reisen würde. Und schon gar nicht mit einem Tiger als Reisegefährten! Doch ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert ihr Leben ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, dem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt Kelsey, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht.

Wie finde ich das Cover?

Ein weißer Tiger! Wenn das nicht eure Aufmerksamkeit auf sich zieht, seid ihr echt blind :P Der weiße Tiger soll Ren sein und ja, er sieht mäjestätisch aus und diese blau Töne sind echt hübsch und wunderbar kombiniert! In der Hardcover Version glänzt das Cover sogar im Gegensatz zum Taschenbuch. Den Titel "Kuss des Tigers" ertrage ich sehr gut, aber "Eine unsterbliche Liebe"? Das klingt dann doch etwas zuuu kitschig.

Wie ist meine Meinung?

Mittlerweile hab ich mitbekommen, dass der letzte Teil von "Kuss des Tigers" wahrscheinlich nicht weiter übersetzt wird, was ich gar nicht nachvollziehen kann, einfach weil ich die Reihe echt gerne hab und mir nicht vorstellen kann, wer nicht. Wobei das dann wohl an den Verkaufzahlen liegt und nicht, weil die Reihe nicht geliebt wird.
Deshalb versuche ich euch jetzt mal die Gründe aufzuzählen, wieso ihr die Reihe kaufen lieben MÜSST! Am besten neu damit der vierte Teil noch übersetzt wird, ansonsten werde ich in Tränen ausbrechen und wollt ihr das? Blöd nur das ich euch schlecht zwingen kann, deshalb muss meine Rezi euch überzeugen und die Arbeit erledigen.

Erstmal wäre die Idee, ich meine ein Prinz der als Tiger verflucht wird und von einem Mädchen gerettet wird? Erinnert mich etwas an den Froschkönig, hat sich die Autorin vielleicht von dem Märchen inspirieren lassen? Wer weiß, wer weiß... (Okay wie ich herausgefunden habe, basiert das Buch auf ein indisches Märchen, tja wohl falsch geraten :D)
Mir hat es auch super gefallen, dass es nicht an den üblichen Handlungsorten wie London, New York etc. spielt, sondern in Indien. Ich meine INDIEN, wie genial ist das denn? Ich hab wirklich noch kein einziges Buch gelesen, welches in Indien spielt, da war das hier echt ein Highlight und dann noch im Dschungel. Ich muss zugeben ich wusste gar nicht, dass Indien überhaupt ein Dschungel hat *shame on me* Außerdem bin ich auch ein sehr großer Fan von Mythen, egal ob griechische, römische oder nordische, immer her damit. Und wir ihr euch denken könnt, enthält das Buch die indische Mythologie, die mich schon immer interessiert hat, aber von der ich nie wirklich viel mitbekommen habe. Der Prolog zu Anfang hat mich auch schon total neugierig gemacht und viele Fragen aufgeworfen und ich habe den Momenten entgegen gefiebert, wo immer ein kleines Stück aufgedeckt wurde.

Kelsey finde ich echt zum Knuddeln! Manchmal ist sie ein kleines Naivchen und echt unbeholfen, aber das finde ich so süß, was mich echt wundert, denn normalerweise hasse ich solche Protagonistinnen. Und Dhiren, auch Ren genannt, ist der perfekte Gentleman! Er ist sofort zur Stelle, wenn Kelsey ihn braucht und versucht immer zu helfen. Aber da wäre auch sein Bruder Kishan, der mir um einiges mehr gefällt. Er ist der geheimnisvollere Typ und ich steh halt auf Bad Boys, kein Wunder das ich ihn bevorzuge und ja, es gibt schon eine Dreiecksbeziehung, aber die ist in keinster Weise aufdringlich, sondern spielt mehr am Rand, denn die Beziehung von Kelsey und Ren liegt im Fokus.

Das Buch lies sich auch sehr schön lesen, schwups, war ich schon auf der letzten Seite, blicke zur Uhr und wundere mich wie lang ich gelesen habe. Manchmal habe ich mich aber von den ganzen Informationen erdrückt gefühlt und wusste nicht so recht wohin mit den ganzen Fakten, aber dort wo sie gebraucht wurde habe ich sie auch sofort gefunden.

Fazit

"Kuss des Tigers" ist ein bezauberndes Märchen um ein Mädchen, welches mithilfe ihres Prinzen manch unentdeckte Fähigkeiten aus sich selbst herauskitzelt und alles mögliche versucht ihm und seinem Bruder zu helfen. Manchmal fühlte sich der Informationsfluss erdrückend an, aber ansonsten lies sich das Buch schön lesen und auch die ganzen Charaktere sind so einzigartig und passen perfekt in die Handlung. Außerdem spielt das Buch in Indien und beinhaltet die indische Mythologie und wenn euch diese Gründe nicht überzeugen, dann weiß ich auch nicht weiter.
Egal wie, besorgt euch das Buch und LEST es!

Bewertung

☺☺☺☺





Kommentare:

  1. Indische Mythologie? Ich kenne da noch die "Ash Mistry"-Bücher (bzw. Buch, ich glaube, der zweite Teil ist noch nicht raus...), die ist auch zu empfehlen xD
    Mythologie, egal woher, ist eben was Feines :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Findest du das Cover auch sooooho schöööhöhön? *schmacht* Das hab ich mir ja mal selbst gegönnt weil ich mir gesagt hab: So. Und JETZT kaufst du dir mal ein verdammt schönes Buch. xD Irgendwie oberflächlich von mir, aber ich fand den Inhalt ehrlich gesagt auch super! Indien ist buchtechnisch (und auch sonstirgendwas-technisch - ich kenn nur die Bilder von Marsi hihi) total unerforscht bei mir und aufregendes Neuland. ;) Ah, ja, der Beititel ist wirklich kacke! Aber welches Beititel ist das NICHT?

    Find ich auch doof dass der vierte Teil nicht übersetzt wird :/ Anfangs dachte ich es wär vielleicht nur ein Gerücht, aber es sieht wirklich danach aus. Entweder sind es die Verkaufszahlen oder es ist (von den Rechten her) für den Verlag zu teuer, den vierten Band zu kaufen. Aber, haaallooo - ich hab noch nicht mal den zweiten Band gelesen :D ABER wenigstens schaut die Reihe im Regal nicht total unvollendet aus - geht locker als Trilogie durch, vom Aussehen her! Allerdings nervt natürlich das Wichtigste, der fehlende Inhalt ...

    Mich haben Informationen nicht überlastet oder so :) Aber weißt du was ich totaaal hammer fand, als sie in dieser unterirdischen Affenstadt waren ... das war sooo geil ... ! Und mit diesem Affengott, Hanuman wenn ich mich nicht täusche, Gott, das fand ich echt sooo genial *.* Leider hat mir dann das Ende - Drama Baby, Drama - nicht sehr gefallen und ich ahne eher Schlechtes für den zweiten Band. :/ Aber ich freu mich wenn das nächste wunderschöne Cover bei mir einziehen kann :p Auch wenn ich zugeben muss, ich das vom ersten Band am allerschönsten finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh ja total und dann noch als HC *-*
      Öhm, öhm, mir fällt gerade kein Beititel ein, der ganz gut ist :p
      Meintest du nicht der Verlag meldet sich bei dir, wenn er es genau weiß? Das Problem ist, es soll total kompliziert auf englisch sein >.< Und das Ende vom dritten ist soooo schlimm! :oo
      Uii jaa das war echt endgeil *-* Der zweite Band ist toll, aber mach dich auf einen Rivalen für Ren und Kishan bereit, das hat mich voll genervt wie sie da noch einen weiteren Typen abbekommt xD(sorry falls du es nicht wissen wolltest xD <3)
      Ich find den dritten auch voll schön, aber der zweite ist nichts für mich :D

      Löschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)