Donnerstag, 23. Mai 2013

Winter Erbe der Finsternis

Seitenanzahl: 432
Verlag: Baumhaus
Gebundenes Buch: 14,99€
Autor: Asia Greenhorn
ISBN-10: 3833901586

Reihe

1. Winter - Erbe der Finsternis
2. Silver - Erbe der Nacht








Kurzbeschreibung

Die 16-jährige Winter Starr ist schon ihr Leben lang mit ihrer Großmutter dauernd umhergezogen. Gerade hat sie sich in London eingelebt und eine Freundin gefunden, da erkrankt ihre Großmutter schwer. Und Winter wird zu einer Pflegefamilie in eine walisische Kleinstadt geschickt. In der neuen Schule trifft sie auf den geheimnisvollen Rhys, vor dem ihr Pflegebruder Gareth sie jedoch warnt. Ist er nur eifersüchtig, oder ist Rhys tatsächlich gefährlich? Winter kann sich ihrer Gefühle nicht erwehren, und ihm scheint es ähnlich zu gehen. Nicht einmal sein dunkelstes Geheimnis kann ihre Liebe noch erschüttern. Doch damit begibt sie sich in allergrößte Gefahr ...

Wie ist meine Meinung?
(Diesmal ist die Covermeinung mit drin zu finden)

"Winter" stand schon auf meiner Wunschliste, seit ich das Buch in der Verlagsvorschau entdeckt habe, wegen dem superschönen Cover und die Kurzbeschreibung klang auch nicht schlecht. Ja, ich weiß, es klingt so nach einer 0815 Geschichte, aber ab und zu ist so was ganz nett zu lesen und wie sich herausstellte, gehört das Buch jedenfalls nicht in diese Spalte, was aber nicht heiß, dass das Buch gut war.

Wie ihr auf dem Cover erkennen könnt (Blut am Hals, zwei Einstichpunkte) geht es um Vampire.
Auf der einen Seite finde ich es gut, da das Cover was mit der Story zu tun hat, aber auf der anderen Seite mag ich es nicht, weil erst in der Mitte des Buches richtig geklärt wird, dass es Vampire gibt.

Das ist aber eigentlich sowieso egal, weil zu Beginn sehr deutliche Andeutungen gemacht werden und deshalb hat bei mir größtenteils der Überraschungseffekt gefehlt, als das Geheimnis gelüftet wurde. Mit dem anderen Geheimnis habe zwar nicht gerechnet, doch auch da gab es nicht diesen "WOW" Effekt, bei dem ich mir denke, dass es unmöglich sein kann. Hier gab es nur ein "Aha", was heißt, dass ich es zur Kenntnis genommen habe, aber nicht davon überwältig wurde.
Die Geschichte ist sehr komplex aufgebaut, verwirrend und an vielen Stellen ohne Erklärung, was es mir nicht leicht gemacht hat das ganze nachzuvollziehen und ich habe mich die ganze Zeit gefragt warum?
Das klärt sich im letzten Teil aber dann auf, auch wenn noch ein paar Fragen offen bleiben.

Die Charaktere blieben mir die ganze Zeit total fern, ich konnte mich nicht in sie hinein versetzen und wurde nicht mit ihnen warm, wobei sie eigentlich ganz sympathisch waren.
Aber ich könnte jetzt nicht behaupten mit Winter und Rhys total mitgefiebert zu haben, denn sie waren mir so gut wie gleichgültig und ihre Liebe ging mal total schnell. Sie haben sich erst ein paar mal vorher flüchtig gesehen und dann in dem einen Moment erkennen, sie dass sie sich lieben. Geht es noch unrealistischer? Auch wenn das hier ein Fantasybuch ist, sollte es doch was die Gefühle angeht realistisch sein oder nicht?
Nur blieben sie so undurchsichtig und es waren zu viele, die das Buch aus ihrer Sicht beschrieben haben, was es anstrengend machte der Geschichte zu folgen, besonders weil Perspektivenwechseln mitten in einer Szene passierten und nicht immer so ein sauberer Übergang stattfand.
Die Sätze sind sehr verschachtelt und es kam schon mal vor, dass ich nicht genau wusste, auf was sich etwas bezog, aber ich habe mich leicht an den Schreibstil gewöhnt, da ich auch sehr gerne verschachtelte Sätze schreibe.

Fazit

In "Winter" fehlte Überraschung und Spannung weitgehend, was daran lag dass ich der Geschichte nicht entgegen fiebern konnte, weil mir die Charaktere egal waren und ich mich so nicht um sie gesorgt habe. Die Geschichte ist auch sehr komplex, verwirrend, oft ohne Erklärung und aus zu vielen Perspektiven die dann auch noch sehr oft wechselten, was es schwierig machte dem Ganzen zu folgen.

Bewertung

☺☺





Kommentare:

  1. haha, ich hab heute noch davor gestanden und überlegt, stattdessen habe ich mich dann aber für zwei andere Bücher entschieden... :) deiner Rezension zu urteilen keine allzu schlechte entscheidung.. :p
    Ich mag es auch nicht, wenn das mit der liebe so schnell geht, ich hatte da auch mal so ein buch gelesen, weiß aber gerade nicht mehr genau welches das war...

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
  2. Uh, das klingt ja wirklich nicht besonders, werde es wohl eher nicht lesen ^^

    Oh ja, sag mir mal, was der Sprecher sagt. Könnte mir höchstens vorstellen, dass der Grund ist, dass "Perfect Chemistry" besser bewertet wurde und es deshalb sozusagen als Besteseller schneller übersetzt wurde. Bin mal gespannt, was du rausfindest :)

    Ich habe auch eine Rezi zu "Mein Sommer nebenan" geschrieben und ich muss dich aus zwingen es zu lesen: Es ist GROßE KLASSE!!!! :D Lies es, vor allem im Sommer *-* Es ist so toll <3

    Bei uns ist das Wetter so winterlich, da wollte ich vor dem Sommer noch mal etwas tiefgründiges lesen, aber das Sommerfeeling kommt jetzt bei mir auch bald. Ich möchte meinen SuB von Sommerbüchern befreien, "Amy on the sommerroad" und viele mehr ^^

    LG, Fina XD

    AntwortenLöschen
  3. oh das Buch wollte ich mir eig wegen dem Cover kaufen, aber anscheinend ist es ja nicht so toll... Dann kommt es wohl von meiner WuLi weg, wäre eh ein Coverkauf gewesen ;D

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt aber gaarnicht gut xD Obwohl das COver doch sehr vielversprechend aussieht! Da sieht man ja, wie man sich vom Äußeren täuschen lassen kann. Lesen werde ich es nach dieser Rezi wohl eher nicht xD

    LG, Jada

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das Cover ist echt hübsch *-*

      Löschen
  5. Mich konnte das Buch auch nicht überzeugen! :(

    AntwortenLöschen
  6. Mir gings echt genauso, ich fand das Buch auch echt schrecklich. Ich hatte es auch schon wegen dem Cover hauptsächlich gekauft und dann hab ich es angefangen zu lesen....und hätte es am liebsten weggeschmissen. xD Bei mir hat das Buch sogar nur 1 1/2 Herzen bekommen, ich fand es echt meeeeega schlecht!

    AntwortenLöschen
  7. Ich reihe mich ein, mir hat das Buch auch gar nicht gefallen.
    Die Charaktere sind ja blasser als blass, sodass man die Story irgendwann nicht einmal mehr wirklich versteht. Totaler Flop!
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)