Sonntag, 19. Mai 2013

Nur ein kleiner Sommerflirt

Seitenanzahl: 288
Verlag: cbt
Taschenbuch: 8,99€
Autor: Simone Elkeles

Reihe

1. Nur kleiner Sommerflirt
2. Zwischen uns die halbe Welt
3. Kann das auch für immer sein?








Kurzbeschreibung

Ein Mädchen, zwei Jungs und drei heiße Sommer - Die neue Trilogie von »Du oder das ganze Leben«-Autorin Simone Elkeles

Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!

Wie finde ich das Cover?

Mir gefällt das Cover gut, sieht hübsch aus und soll Avi und Amy darstellen, und die Models sehen genau wie sie aus. Der Titel "Nur ein kleiner Sommerflirt" passt wirklich hervorragend zur Geschichte, da es zwischen den Beiden nicht mehr ist.

Wie ist meine Meinung?

Simone Elkeles ist ja für mich DIE Autorin bei den Liesbesgeschichten, weil mir "Du oder das ganze Leben" und "Du oder der Rest der Welt" sehr gut gefallen haben. Natürlich habe ich dann damit gerechnet, dass mir "Nur ein kleiner Sommerflirt" auch sehr gut gefallen würde, besonders nach den ersten positiven Rezensionen.
Denkste, anders als erwartet ist das Buch bzw. die Reihe nicht neu, sondern das hier war ihr Debüt, wie ich später herausgefunden habe. [Ein hoch auf Wikipedia!]
Man könnte natürlich meinen, dass die Autorin schon immer so ein Händchen für solche gute Büchern hatte. Tja, da kann ich nur zur Hälfte zustimmen. Aber alles nacheinander.
 
Zunächst einmal spielt das Buch in Israel, was ich doch recht seltsam fand, aber nach einer Zeit habe ich mich daran gewöhnt und Simone Elkesles lässt uns hinter eine sehr interessante Kultur blicken und zeigt dass Israel nicht nur ein Kriegsland ist, sondern auch seine guten Seiten hat.
Was mir aber auch noch außergewöhnlich gut gefallen hat, war dass auch das auch die Schattenseiten angesprochen werden und zeigt wie das in so einem Kriegsland aussieht und was in einem Krieg so alles passieren kann.

Ich glaube das wars auch schon mit den sehr positiven Punkten, kommen wir zu den Sachen, die mir nicht so sehr gefallen haben.

Die Charaktere. Okay, hauptsächlich die Protagonistin, Amy, ist mit auf den Zeiger gegangen, wobei ich sie am Anfang ganz sympathisch fand, aber sie entwickelte sich zu so einem richtigen Biest und erinnerte mich an diese School Diven, die auch nichts anders im Hirn hatten außer ihr Aussehen.
Ihr Verhalten ist einfach inakzeptabel. Ihr Vater bemüht sich die ganze Zeit mit ihr, aber sie lässt ihn abblitzen und benimmt sich wie eine verwöhnte Göre.
Und da wundert sie sich auch noch, warum ihre Cousine nichts mit ihr anfangen kann, sie erfüllt das amerikanische Mädchen Klischee nämlich perfekt. Mag sein, dass ihre guten Seiten auch mal in ihr zum Vorschein kamen, aber größtenteils blieben ihre liebenswerten Seiten verborgen.

Avi ist der männliche Gegenpart von Amy und recht vernünftig. Ich mochte ihn um einiges mehr als Amy, aber man lernt ihn erst spät besser kennen und ich konnte seine Entwicklung nicht recht nachvollziehen.
Jaaaaa, ihre Beziehung ist.... oberflächlich. Null Tiefgang, was sicherlich auch an den Charakteren selbst liegt, da sie sehr blass bleiben. Aber da war nicht dieses Gefühl, dass die beiden sich lieben oder ähnliches.

Das Buch lässt sicher doch leicht und schnell lesen, aber die Schreibart hebt sich nicht von anderen Büchern ab und anders als bei ihren beiden anderen Reihen ist das Buch nur aus Amys Sicht

Fazit

Anders als erwartet ist "Nur ein kleiner Sommerflirt" Simone Elkeles Debut und das macht sich auch in der Umsetzung bemerkbar. Die Art wie sie Israel präsentierte, nämlich nicht nur als Kriegzone fand ich zwar sehr gut, aber die Protagonistin hat mich einfach nur genervt, und da das Buch nur aus ihrer Sicht ist, gab es manchmal sehr anstrengende Stellen. Ich muss aber trotzdem sagen, dass das Buch auf seine Weise weiß einen zu unterhalten, doch insgesamt ist das Buch enttäuschend.

Bewertung

☺☺☺





Kommentare:

  1. *schnappatmung*
    ich Habs noch nicht gelesen... mich schreckt dieses Israel ding irgendwie ab und die Tatsache, dass es nur aus der Sicht einer Person geschrieben ist, nicht wie sonst in ihren Büchern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, fand ich auch schade, dass es nur von einer Sicht aus ist.

      Löschen
  2. Schade, ich hätte jetzt eine richtig tolle Liebesgeschichte erwartet, aber es scheint eben doch "nur ein kleiner Sommerflirt" zu sein, schade sowas :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch eine tiefgründige Geschichte erwartet, aber leider blieb das Buch meistens oberflächlich.

      LG May

      Löschen
  3. Schöne Rezi :)
    Ich habe schön öfter gelesen, dass es ihr Debüt sein soll und dass es sich auch so liest... Echt schade.. Ich mag ihre Bücher bisher sehr gut :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ihre anderen Bücher sind ja auch echt gut :)

      Löschen
  4. Gut, danke, dann werde ich das buch wohl erst mal noch nicht kaufen. Schade, ich hatte eigentlich mit etwas auf dem Niveau von "Du oder das ganze Leben" gerechnet...:(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt von ihr die beiden oben genannten Bücher, dieses hier und Leaving Paradiese bis jetzt gelesen und ich muss sagen, dass "Du oder das ganze Leben" eindeutig am besten abschneidet.

      LG May

      Löschen
  5. Das klingt ja wirklich eher mittelmäßig, aber dafür mochte ich "Du oder das ganze Leben" supergerne :)
    Vielleicht musste sie sich erstmal ein bisschen üben. Warum wurde das Buch eigentlich erst nach der "Chemistry- Trilogie" übersetzt?? :/

    Achso, du meintest den Text, ich werde es nächstest Mal ein bisschen mehr gliedern :)

    LG, Fina

    P.S. Wann machen wir denn die Auslosung der 2. Runde?? ^^

    AntwortenLöschen
  6. Hm, ich hab bis jetzt von Simone Elkeles ja nur "Du oder das ganze Leben" gelesen und das hat mir auch echt gut gefallen ;) Schade, dass ihr Debut da nicht so mithalten kann. Aber dieses Israel-Ding reizt mich einfach, daher werde ich das Buch bestimmt noch lesen xD

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  7. 3 Sterne sind 'eigentlich' eine gute Bewertung, klingt an sich aber nicht sooo berauschend, das Buch. In jeder Rezension dazu die ich bis jetzt überflogen oder gelesen hab wird "bemeckert" dass die Liebesgeschichte total oberflächlich ist - naaaja. Da versuche ich doch lieber die Du oder-Reihe, die soll fast ausnahmslos sehr gut sein! :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)