Samstag, 6. April 2013

Flammen über Arcadion

Seitenanzahl: 525
Verlag: LYX
Gebundenes Buch: 19,99€
Autor: Bernd Perplies
ISBN-10: 3802586379

Reihe (1/3)

1. Flammen über Arcadion
2. Im Schatten des Mondkaisers
3. Das geraubte Paradies








Kurzbeschreibung

Nach dem Großen Krieg sind weite Teile der Welt verwüstet. Angst und Aberglaube beherrschen die Menschen. Die sechzehnjährige Carya lebt mit ihren Eltern in Arcadion, den Ruinen des einstigen Rom. Eines Tages muss sie mit ansehen, wie ein junger Mann von den Schwarzen Templern festgenommen wird. Er soll von der Inquisition gefoltert werden. Voller Wut schießt Carya auf zwei der Inquisitoren und ist fortan auf der Flucht. Ihre einzige Hoffnung ist der junge Templersoldat Jonan, der sein Leben aufs Spiel setzt, um Carya zu retten.

Wie finde ich das Cover?

Das Cover finde ich sehr schön und es ist derzeit einer meiner Liebsten Covern vom LYX Verlag.
Man sieht eine Rose, die zu Asche zerfällt und das Motiv passt zum Buch, denn es geht auch um die Ascherose. Der Titel "Flammen über Arcadion" hört sich außerdem auch sehr interessant an, aber leider sieht man, dass beim zweiten Band das LYX Logo sich verändert hat.

Wie ist meine Meinung?

Erwartungen/Einstieg

Von dem Buch habe ich schon öfters etwas gehört und größtenteils waren es positive Rezensionen und da das Buch eine Dystopie ist und ich gerne Dystopien lese, war es eigentlich klar, dass ich das Buch früher oder später lesen werde.

Idee/Umsetzung/Verlauf

Die Welt, Arcadion, die Bernd Perplies hier erschaffen hat, ist größtenteils neu und das System dahinter ist sehr gut ausgearbeitet und mal was neues, als das was man von vielen Dystopien kennt.
Die Kirche ist hier die Regierung und nicht das Militär oder ähnliches und das Land im Inneren, ist nicht vergiftet oder verstralt, sondern ein Paradies, wo alle Menschen glücklich und zufrieden leben.
Das habe ich gedacht, als ich erst mal mit Arcadion vertraut wurde, aber schnell stellt sich heraus, dass der Lux Dei (die Regierung) nicht so ist, wie er sich den Menschen präsentiert.
Man erhält über die Welt zwar Hintergrundwissen, aber das war mir zu schemenhaft, denn man kann alles nur erahnen, wie es zu dieser Welt kam, aber direkte Fakten findet man im Buch eher selten, was ich schade fand. Vielleicht wird das im nächsten Band mehr erklärt.
Der Anfang war trotz dem interessanten Weltbild, welches ich kennengelernt habe leider langatmig, denn da wollte nichts aufregendes passieren, bis zu einem gewissen Punkt und ab da, wurde das Buch interessanter und spannender. Was dazu geführt hat, dass das Buch spannender und interessanter wurde, müsst ihr schon selbst herausfinden ...
Der weitere Verlauf ist typisch für eine Dystopie, aber der Weg zu diesem Verlauf glänzt durch Wendungen, die manchmal schockierend sind und es daher egal ist.
Leider war es so, dass ich ab der Mitte des Buches nicht genau wusste, auf was der Autor denn jetzt genau hinaus möchte und die eine wichtige Handlung in den Hintergrund rückte.

Charaktere

Carya ist die Protagonistin und das Buch wird größtenteils in personaler Form aus ihrer Sicht geschrieben und der Rest ist aus Jonans Sicht.
Mit Carya hatte ich öfters meine Probleme, denn ihre Handlung konnte ich manchmal so gar nicht verstehen, was mich total aufgeregt hat. Oh Gott, Mädel, dass hast DU gemacht, niemand hat es dir vorgeschlagen, da kannst du die Schuld nicht einfach jemand anderem geben!
Sie war öfters auch leider naiver, als für ihr Alter angemessen, ich meine warum vertraut sie sich einem Fremden an, den sie gar nicht kennt? Sollte sie ihm gegenüber nicht eher misstrauisch sein?
Ihre Entwicklung im Laufe des Buches ist für mich nicht realistisch, aber so gefällt sie mir besser.
Und die Liebesgeschichte zwischen ihr und Jonan verlief recht oberflächlich und ich habe sie auch nicht verstanden können.
Jonan war mir im Gegensatz zu Carya sympathisch und seine Gefühle konnte der Autor sehr gut rüberbringen und ich konnte ihn oft verstehen.

Ende

Der Showdown verlief sehr actionreich und rasant, ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und wollte endlich wissen, ob das ganze gut oder schlecht ausgeht. Okay, sagen wir eher ohne Verlust oder mit Verlust, denn es war klar, ob das gut oder schlecht endet, sonst würde die Geschichte nicht weiter gehen können. Es ging mir zwar ein bisschen zu schnell, aber dafür, dass es auch Pannen gab, konnte ich die Schnelligkeit verzeihen.

Schreibstil

Manche werden mit dem Schreibstil sicherlich Probleme haben, denn es sind riesige Schachtelsätze, aber da ich oft Schachtelsätze schreibe, hatte ich damit keine Probleme.
Anstatt offensichtlichen Wörtern, benutzt der Autor auch gerne die Niveauvolleren Wörtern und wie er die Orte beschrieben hat, war einfach klasse, denn man konnte sie sich sehr gut vorstellen und das Setting war einfach außergewöhnlich.

Fazit

Wer gerne Dystopien liest, aber genug davon hat, dass das System immer gleich ist, sollte unbedingt zu "Flammen über Arcadion" greifen, denn das Weltbild ist was neues, obwohl der Verlauf typisch für eine Dystopie ist. Außerdem hebt sich der Schreibstil von den ganzen Jugendbüchern ab und die Beschreibungen der Orte sind zauberhaft. Der zähe Anfang und Carya waren eigentlich die Einzigen Dinge im Buch, die mich wirklich gestört haben.

Bewertung

☺☺☺☺

Kommentare:

  1. Das klingt schon besser. Ein anderes Sytem und dann noch in Rom?! Finde ich klasse. HABEN :D
    Also bei "Auracle" bin ich entzwischen bei der Hälfte und muss sagen, dass die ersten 100 Seiten etwas zäh war, aber jetzt ist es richtig spannend und ziemlich gut :) Ist ja doof, dass du so lange warten musst...die Post lässt einen manchmal echt hängen -.-
    Also meins kam auch Freitag an, du hast bestimmt nächste Woche Glück ^^
    Erwarte auch noch einiges... ;)

    LG, Fina <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey May!
    Ich habe noch kein Bild zu meinem Post dazu gemacht, weil ich die Bücher immer lieber fotografiere, deswegen muss das noch warten bis das Buch bei mir ist :D

    Liebe Grüße, Lotti Lunatic

    AntwortenLöschen
  3. Mhh, klingt eigentlich nach einem Buch nach meinem Geschmack... aber irgendwie können mich solche Klappentexte einfach nicht mehr so überzeugen...

    Ich musste einfach sooo heulen! Es war so herzzerreißend! Ein echtes Meisterwerk! Ich hoffe nur, der Film wird dem Buch wenigstens ansatztweise gerecht... Ich finde es ja schon ein wenig merkwürdig, dass sie die Schauspierlin von "Die Bestimmung" genommen haben! Naja, vielleicht wird der Film ja auch total toll... :)

    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, dabei dachte ich, dass die Rollen anders rum wären.
      Ja, da kann ich dir nur zustimmen, ich habe zwar noch keinen Film mt ihr gesehen, aber das gleiche Gesicht bei einem Krebsfilm und bei einem Sciene Fiction Film ist doch etwas eigenartig.

      LG May

      Löschen
  4. Oh, ich habe deinen Blog entdeckt, bin beigeistert und musste dir sofort folgen!!! Ich danke dir ausserdem für den lieben Kommentar und würde gerne wissen: Welches ist dein Lieblingsbuch?
    Allerliebst, Emma

    AntwortenLöschen
  5. Hey, auf deine Mail habe ich geantwortet :)

    Ja, mal sehen, was ich mir noch so für das Gewinnspiel einfallen lasse... ^^

    LG, Fina XD

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deinen Kommi auf meinem Blog ;) Tolle Rezi!
    Das Cover erinnert mich ein bisschen an Evermore Teil 6, ist aber viel schöner und vor allem freundlicher

    http://www.loveletter-magazin.de/blog/wp-content/uploads/2011/08/Noel-Alyson-Evermore-6-F%C3%BCr-immer-und-ewig.jpg

    Deinen Blog finde ich wunderschön gestatltet. Stöbere gerade ein bisschen herum ;)
    Liebe Grüße,
    Jane

    AntwortenLöschen
  8. Hey May,
    Das Buch wollte ich auch schon lange kaufen, aber dann hab ich im Buchladen gemerkt wie dick und teuer es ist und es stehen gelassen^^ Wenn es aber doch ganz gut war... Mal schauen. Ich lass jetzt erst mal die Finger von Dystopien :D

    PS. Wir teilen unsere Meinung zu Jack vs. Cole komplett^^

    LG, Jada

    AntwortenLöschen
  9. Hach, mir gefällt das Cover so sehr! Und ich lese üüüüberall nur gute Meinung!!! Ich muss allerdings zugeben, dass mich der Preis ein wenig abschreckt... Also werde ich mir das Buch erst zulegen, wenn ich es irgendwo günstig sehe! *hust* Wenn du dein Exemplar also mal loswerden willst... *hust* aus Platzgründen oder *krächz* weil dein Regal zusammenbricht... Meld dich ruhig! :D

    P.S.: Viel Spaß bei "Sturmherz", das werde ich auch als nächstes lesen! :)

    AntwortenLöschen
  10. Das Buch will ich auch schon seit einer Weile lesen, aber irgendwie hat es sich dann doch noch nicht ergeben^^ Aber diese etwas andere dystopischen Welt klingt wirklich sehr interessant, so dass ich das bald mal lesen muss xD

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  11. Eine tolle Rezension (:
    Das Buch wartet noch auf meinem SuB gelesen zu werden und ich freu mich schon darauf. Deine Rezi macht auf jeden Fall Lust darauf es sofort und gleich zu lesen ^-^
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön =)
      Na hoffentlich bleibt es auch nicht mehr solange auf deinem SuB :p

      Liebe Grüße,
      May

      Löschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)