Dienstag, 23. April 2013

Auracle

Seitenanzahl: 368
Verlag: bloomoon
Gebundenes Buch: 16,99€
Autor: Gina Rosati
Reihe: Einzelband
ISBN-10: 3760789072

Hier kaufen!











Kurzbeschreibung

Die 16-jährige Anna Rogan ist ein ganz normaler Teenager – hätte sie nicht die Gabe, unbemerkt ihren Körper zu verlassen. Astral besucht Annas Seele die entlegensten Winkel des Universums. Reisen, deren Schönheit Anna genießt, deren Gefahr sie jedoch übersieht – bis es zu spät ist.

Wie finde ich das Cover?

Traumhaft schön ist der Schutzumschlag und er fühlt sich etwas samtig an, aber ich habe auch das Gefühl etwas dreckiges anzufassen, aber das liegt wahrscheinlich an mir.
Das Motiv/Bild, welches aussgesucht wurde passt außerdem, was will man mehr?

Wie ist meine Meinung?

Erwartungen/Einstieg

Ich hatte keine Ahnung worauf ich mich bei diesem Buch einlassen würde, denn ich konnte mir nicht so richtig vorstellen wie die Geschichte verlaufen wird.
Der Einstige in das Buch fiel mich leicht, denn ich habe schon zu Beginn mitbekommen können, wie die Sache mit der Seele aus dem Körper lösen funktioniert und Informationen gab es in einem übersichtlichen Blickwinkel.

Idee/Umsetzung/Verlauf

Die Idee gefiel mir sehr gut, denn ich habe noch nie etwas gelesen, dass sich von der Umsetzung her der Astralprojektion ähnelt.
Das Thema wird ausreichend behandelt, aber nach einem gewissen Zeitpunkt driftet die Geschichte in den Teenialltag ab, was zwar ganz nett zu lesen ist, aber die Haupthandlung nicht voranbrachte und viele Stellen langatmig wurden und ich das Buch aus der Hand gelegt habe und dann fiel es mir schwer wieder in das Buch hineinzukommen.
Ich habe nichts gegen Nebenhandlung, aber die Autorin hatte hier zu viel davon, die nicht zur Handlung beitrugen und und zu datailiiert waren, sodass ich den roten Faden verloren habe.
Es gab zu viele Konflikte, die ich manchmal einfach nur nervig fand und sie haben in diesem Buch eigentlich nichts zu suchen, weshalb mir die Handlung zu gestellt vorkam.
Spannung blitzte ab und zu mal auf, aber diese kleinen Momente verflogen, ehe ich sie zu fassen bekommen habe.
Durch den Untertitel "Ein Mädchen, zwei Seelen, eine Liebe" habe ich eine Liebesdrama erwartet, mit viel Eifersucht, viel Streit und was weiß ich, aber die Liebesgeschichte ist eher im Hintergrund gehalten und ein Drama gab es nicht wirklich.

Charaktere

Mit den Charakteren konnte ich mich nicht so recht anfreunden, denn sie waren mir zu oberflächlich und nicht greifbar.
Taylor ist ein egozentrisches Biest und ist gehört zu dieser Sorte Mensch, den es in sehr vielen Büchern gibt, nämlich ... tadda: die School Diva!
Ihre Entwicklung fand ich sehr fade, vorhersehbar und ihre Motive glasklar, die ich aber nicht nachvollziehen konnte.
Sie ist ein schwacher Charakter, der nur unausgereift ist und nicht aus Fehlern lernt.
Anna ist die Protagonistin und ich konnte mich nicht so recht mit ihr abfinden, denn ihre Handlung fand ich mehr als einmal fragwürdig und nicht ganz nachvollziehbar.
Wieso findet sich sich so schnell mit der Situation ab?
Leider konnte ich während dem Lesen nicht mit ihr warm werden und da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, fand ich es schwierig gefallen an dem Buch zu finden.
Rei ist ein sehr interessanter Protagonist gewesen, dadurch, dass er Halbjapaner ist und verschiedene Kampfsportarten beherrscht, was ihn mir als einziger Protagonist in diesem Buch sympathisch gemacht hat, trotzdem ist auch er für mich nicht greifbar gewesen.

Ende

Da das Buch ja ein Einzelband ist, war das Ende abgeschlossen und klärt sogut wie alle Fragen.

Schreibstil

Die Autorin schreibt sehr jugendlich und es lies sich ab einem gewissen Zeitpunkt gut lesen, aber am Anfang war es schwer mich mit dem Schreibstil anzufreunden, weil er doch rechr "künstlich" wirkte.

Fazit

Mit "Auracle" hat Gina Rosati eine Geschichte herbeigezaubert, mit einer originellen Idee, aber durch die viele Nebenhandlung ist der Kern der Geschichte verloren gegangen und die blassen Charaktere haben es leider auch nicht angenehmer gestalten können.
Potenzial hatte das Buch auf jeden Fall, welches aber nicht ausgeschöpft wurde und für mich ist das Buch nicht mehr Durchschnitt, weshalb ich eine Nicht-Empfehlung ausspreche.

Bewertung

☺☺

Danke ♥










Kommentare:

  1. Ich fand das Buch ja sehr schön, aber du hast deine Meinung gut begründet, deshalb kann ich das auch nachvollziehen. Und ich muss echt danke sagen, ich wusste wirklich nicht, dass es ein Einzelband ist^^ Jetzt hätte ich wie ne Blöde auf den 2. Teil gewartet;)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh, das Buch wollte ich so unbedingt haben, jetzt muss ich mir das echt nochmal überlegen :D Thanks für eine ehrliche Meinung :D
    Blasse Charaktere sind gar nichts für mich, Charaktere müssen für mich viel tiefe haben und das ist hier anscheinend nicht der Fall :D
    Schööne Rezi
    LG Anna :)

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass es dir nicht so gefallen hat! Aber ich glaube, das hätte ich auch so nicht umbedingt gelesenen... ist nicht so meins.

    xx me habe ich schon öfters gesehen und überlegt ob ich es mal in die Hand nehmen soll... Sieht echt ganz gut aus:D Wenn du es so magst, werde ich im Buchladen mal rein lesen!:) Obwohl die Reihe relativ lang ist, oder?
    Maid Sama? Mit diesem Art Café? Der ist Spitze:D Allerdings habe ich ihn nicht zu ende geguckt.
    Vampire Knight ist absolute Klasse... Die Zeichnungen sind auch so cool! Ich habe mir mal einen Manga gekauft, aber nach dem Anime konnte dieser mich nicht ganz so überzeugen. Da bin ich gerade aber etwas raus...

    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Reihe ist schon recht lang aber absolut klasse!

      Jaa, mit dem Café. Da verpasst du etwas, guck unbedingt weiter!

      Ich habe nur den Anime von "Vampire Knight" geguckt, weil das Ende so toll war (für mich jedenfalls, Kaname ist einfach besser!!! :D)

      LG May

      Löschen
  4. Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Deine Kritik kann ich absolut verstehen, aber ich fand die Grundstory einfach zu toll, um nur 2 oder 3 Sterne zu vergeben :)

    Ahh!!! Habe gerade gelesen, du bist Y- Titty Fan?! Gleichgesinnte! Jetzt bist du mir noch noch noch sympathischer als sowieso schon :D
    Unser Aktion läuft ganz gut, oder?? ^^

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass du es nicht so gut fandest... Aber ich muss es allein wegen der spannenden Idee irgendwann mal lesen - hat jetzt aber nicht so die Eile, wenn es eh nicht so berauschend ist^^
    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das mit Auracle war wohl Intuition xD "Wie Tyler Wilkie mein Leben auf en Kopf stellt und..." (man, der Titel ist so ewig lang^^) finde ich bis jetzt ganz gut. Also es ist jetzt nicht tiefgründig, aber ganz nett zum anhören xD Wobei ich voll überrascht war, als ich das Alter von den Protagonisten herausgefunden habe - die beiden sind 28 :P

      LG Filo

      Löschen
    2. 28 ist schon alt für ein Jugendbuch - keine Ahnung, ob es dann überhaupt noch als solches zählt^^ Aber naja, hauptsache die Geschichte ist gut xD

      LG Filo

      Löschen
  6. Hey,

    Ja, bei der Umsetzung hakts an manchen Stellen. Immer schade, bei so guten Ideen... :)

    Oh ja! Ich mag Apecrime, Ponk, die Jungs und Y- Titty alle sehr.Bin voll drin in der Szene und warte jeden Frei- titty- Tag sehnsüchtig aufs Video :D Die "OG VS. TC" Videos sind auch genial. Ich mag Oguz total gerne *-* Aber die anderen beiden sind auch super. Wen findest du denn am besten. Also bei den Apes ist es bei mir Andre und die "Like a Boss" und "Like a penner"-Videos sind sooo lustig :D

    LG, Fina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)